Bettina Potrait gut garten 4.16Ramoda Bali 2014 AusschnittIIAuswirkungen des Zwillingsverlustes auf die Paarbeziehung, Heilungswege

Die Erfahrung im Mutterleib ist lebensprägend. Schon aus der Zwillingsforschung ist bekannt, dass lebende Zwillinge zeitlebens eine besondere Verbindung zueinander haben. Noch stärker sind die Auswirkungen, wenn jemand im Mutterleib einen Zwilling hatte und dieser gestorben ist. In Beziehungen spiegelt sich die Erfahrung aus dem Mutterleib:

z.B.:

-        Ich möchte verschmelzen, alles andere ist unwichtig, Sexualität hat kaum einen Stellenwert, Kinder haben keinen Platz

-        Naher Kontakt löst Panik aus, auch wenn die Sehnsucht danach riesig ist

-        Nähe – Freiheit, Verbindlichkeit – Unverbindlichkeit- immer auf der Suche, nie ankommen

-        Wortloses Verstehen und Einssein werden gesucht, Enttäuschung ist vorprogrammiert

-        Panische Ängste vor Trennungen, diese fühlen sich an, wie Sterben müssen

- 

Im ersten Teil des Workshops zeigen Bettina und Alfred Ramoda Austermann Paardynamiken auf dem Hintergrund des Zwillingsverlustes.

Im zweiten Teil des Workshops geht es um Heilungswege. Es wird hierbei zu direkten Erfahrungen mit praktischen Übungen eingeladen.

www.ifosys.de