Eva Maria WunderlichGesünderer Umgang mit Nähe und Distanz mittels argentinischem Tango und Somatic Experiencing®

Als alleingeborene Zwillinge kennen wir wohl fast alle die Verschmelzungssehnsüchte, nach dem, was mal war. Vielleicht auch die ewige Suche nach eben diesem Gefühl und vor allem die immer wiederkehrenden Enttäuschungen.

Das Thema Nähe/Distanz ist alleingeborenen Zwillingen ein immerwährendes Thema, mit dem man mehr oder weniger zurechtkommt.

Als langjährige Tangotänzerin kann Eva-Maria Wunderlich berichten, dass all dies auch im argentinischen Tango gefunden werden kann. Im Arm eines Fremden oder mit einer fremden Tänzerin im Arm kann ohne Worte, ohne Bedingungen, eine besondere Erfahrung mit Nähe und gesundem Abstand gemacht werden. Der echte Flow passiert, wenn es während eines Tanzes zur Verschmelzung führt. Zwei Körper verstehen alles gleich und werden wie zu einem. Manchmal... und danach heißt es immer wieder: Loslassen, auf den eigenen zwei Beine bleiben, in der eigenen Achse und vielleicht entdecken, wie heilsam genau dies sein kann.

Vor allem lernt man dabei aus dem Kopf heraus, hinein in das Körpergefühl kommen. Und genau hier kann uns die Methode Somatic Experiencing® nach Peter Levine gut unterstützen. Diese Traumaheilungsmethode ist ein wichtiger Bestandteil der psychotherapeutischen Praxis von Eva-Maria Wunderlich.

In diesem Workshop möchte sie Ihnen auch etwas über Trauma und Traumaheilung erzählen. Was ist eigentlich ein Trauma? Wie kann es sich zeigen und wie kann dabei Somatic Experiencing® helfen? Wir wollen spüren lernen, Körpervertrauen kennenlernen. Dazu bietet sie sowohl für die ganze Gruppe wie auch in Paargruppen Übungen an.

Anschließend werden diese Erfahrungen in die Tangoumarmung mit hineingenommen. Wie kann man jemand anderem beim Tanz begegnen, ihn konzentriert wahrnehmen und gleichzeitig sich selbst?

Insofern können Sie in diesem Workshop ein wenig von diesem „Tango“-Gefühl und Traumaheilungsübungen zu Nähe/Distanz kennenlernen.

Max TN 12 Personen. Leitung: Eva-Maria Wunderlich